pro-astro
Fotografie und Astronomie

wenn Himmelsobjekte mit einem Hintergrund fotografiert werden, ist dies im engeren Sinne zwar noch keine Astrofotografie. Gerne wird der Begriff der Amateur-Astrofotografie hierfür verwendet. Da die Übergänge zwischen Nachtfotografie und Astrofotografie fliessend sind, lässt sich eine Abgrenzung dieser Genres nicht so genau vornehmen.

Astrophotographische Aufnahmen sind bereits ohne spezielle Objektive möglich. Ein Sternbild mit gutem Stativ und einigen Sekunden Belichtungszeit ist sogar mit einer herkömmlichen Digitalkamera zu erfassen. Analoge Kameras kämpften hierbei gegen den sogenannten Schwarzschild-Effekt, der durch die digitale Technik zwar bezwungen wurde, aber mit dem sogenannten Dunkelrauschen einen würdigen Nachfolger fand.

Ein wesentlicher Teil des technischen Aufwands befasst sich mit der Minimierung eben dieser Darstellungsprobleme. So wird der Amateur mit immer steigenden Ansprüchen an die technische Ausstattung konfrontiert, sodass dieses Hobby sicher nicht zu den preiswertesten gehört.
Es wird immer einen geben, der besser ist. Eigentlich ist das eine gute Voraussetzung für ehrgeizige und ambitionierte Fotografie-Communities.
zur Hauptseite von
astro-info