andere Themen
Bauen
Hauptseite Dachschiefer
Die Bauaktivität zählt zu den wichtigsten Konjunkturbarometern in unserer Gesellschaft, und die Eigenheimquote ist ein aussagefähiger Masstab für den Wohlstand, der in einer Wirtschaft erreicht wurde. Sobald die persönlichen Finanzen es auch nur annähernd zulassen, doch allzu oft bereits vor Erreichen der notwendigen Finanzkraft, wird der Bau des Eigenheims geplant und in Angriff genommen. Der Erwerb oder Bau der eigenen vier Wände zählt zu den vorrangigsten Wünschen in der Lebensplanung. Wer es geschafft hat, zu Wohneigentum zu gelangen, empfindet dies dann oft als den grossen Meilenstein. Statistisch gesehen, ist der Wunsch nach einer eigenen Immobilie gerade dann am grössten, wenn die frei verfügbaren Finanzmittel knapper werden, nämlich gleichzeitig mit der Familienplanung.

Alleinstehende in jungen Jahren sind meist gedanklich noch weit entfernt vom Wunsch nach dem Eigenheim, und wenn es der Rente entgegengeht, besteht kaum noch Grund, den beanspruchten Wohnraum zu erweitern.
Der Zwang zur Rücksichtnahme auf geringe Budgets bestimmt in den meisten Fällen die Architektur und auch die Materialwahl beim Bau privater Objekte.
Dieser Sachzwang ist nicht neu. Es waren schon immer die öffentlichen Gebäude, bei denen die Kosten nur nachrangig eine Rolle spielten - ganz im Gegensatz zur privaten Bautätigkeit, wo stets zunächst die Finanzierung bis zu Ende durchdacht sein musste. Eine Überschreitung der projektierten Baukosten um ein Vielfaches kann sich nur der öffentliche Sektor erlauben.

So nimmt es um so mehr wunder, dass sich immerhin rund jeder dritte Haushalt in eigenen vier Wänden befindet. Diese Quote wird nur erreicht, indem generationsübergreifend cofinanziert wird, erhebliche Eigenleistungen erbracht und auf vieles in anderen Konsumbereichen verzichtet wird. Entscheidenden Einfluss auf die private Bautätigkeit haben Banken und die Finanzpolitik, die mit einem unberechenbaren Geflecht von Besteuerungen und Subventionen den Wind in der Branche bestimmt.

Eine Verschuldung auf Jahrzehnte bestimmt dann oft eine lange Spanne der persönlichen Lebensplanung. Das eigene Haus oder die eigene Wohnung wird zum Dreh- und Angelpunkt der nächsten 30 Jahre. Die mit Abstand grösste Investition eines Privathaushalts ist ein Hausbau. Gesamtwirtschaftlich sind Bauaufträge von grösster Wichtigkeit, liegen in diesem Sektor doch die meisten Arbeitsplätze.

- - -

Bezogen auf die Staaten der EU stellt der Bausektor inclusive der Baunebengewerbe je nach Zuordnung 20 bis 30 Millionen Arbeitsplätze. Nummer eins in Bezug auf Bauinvestitionen ist Deutschland, in der Regel gefolgt von Frankreich, Italien und Grossbritannien. Die Zahlen sind stark konjunkturabhängig, wobei gerade die Baubranche selbst als wesentlicher Faktor diese Konjunktur beeinflusst.