andere Themen
Einrichtung
Hauptseite Dachschiefer
Die Einrichtung von Gebäuden ist ein Zusammenspiel von raumgestaltendem Innenausbau, gut geplanter Beleuchtung, effektvoller Tageslichtführung sowie Sonnennutzung und Sonnenschutz. Zur Förderung eines angenehmen Wohnumfeldes gehört ebenso ein geeignetes Klimakonzept und die Schaffung einer zeitgemässen Be- und Entlüftung, die den Ansprüchen aktueller Energieplanung gerecht wird. Weiterhin sind bei der Einrichtung technische Vorrichtungen zu berücksichtigen. Nicht nur in Küche und Bad bestimmt die Technik planerische Vorgaben. In allen Wohnbereichen müssen Funktionalität und Design aufeinender abgestimmt werden. Ob Zentralstaubsauger, Raumakustik, Strom- und Datenversorgung oder multimediale Entwicklungen - Alles muss bereits im Vorfeld in eine sorgsame Planung einbezogen werden.


Die Auswahl geeigneter Materialien richtet sich nach Anspruch und Beanspruchung, also weitgehend nach der vorgesehenen späteren Nutzung. Strapazierfähige Böden lassen sich mit Naturstein besser darstellen als mit Auslegeware, wobei diese wiederum leichter zu wechseln ist. Hochglanzböden bringen einen höheren Pflegeaufwand als beispielsweise spaltraue Schieferböden. Naturholz ist ebenso empfindlich wie Laminatböden, lassen sich aber besser reparieren. Textilien sollten unbedingt auf Schadstoffe geprüft und glaubhaft zertifiziert sein, Naturmaterialien ist immer der Vorzug zu geben.
Grosses Augenmerk wird zumeist auf die Möblierung gerichtet, dabei sind es gerade die Möbel, die am einfachsten zu wechseln sind, wenn der eigene Geschmack oder der Zeitgeist sich vom Bestehenden im Laufe der Jahre entfernt.
Schieferboden im Konferenzraum
Schwieriger wird eine stilkorrigierende Umgestaltung bei fest eingebauten Elementen. Es empfiehlt sich also durchaus, bei der Wahl festverlegter Materialien, besonders im Bereich von Wand und Boden auf bewährte Zeitlosigkeit zu achten. Über alle Stilepochen hinweg hat sich Schiefer und Naturstein immer wieder durchgesetzt. Nicht ganz billig, aber dafür zeitlos schön, ist die gezielte Verwendung dieser Naturbaustoffe die Grundlage für die Schaffung einer langfristig wohnlichen Umgebung.