andere Themen
Ökologie
Hauptseite Dachschiefer
Ökologisches Handeln ist keine Erfindung unserer Zeit. Naturvölker lebten in einer selbstverständlichen Harmonie mit natürlichen Gegebenheiten, und in vorindustrieller Zeit war es schlimmstenfalls die Land- und Forstwirtschaft, die erkennbar in Kreisläufe der Natur eingriff. Wegen relativ geringer Besiedlungsdichte fielen solche Eingriffe meist nicht massgeblich ins Gewicht. Wirklich sichbar wurden die Auswirkungen menschlichen Tuns regionübergreifend erst mit der aufkommenden Industrialisierung. Der steigende Hunger nach Energie und Rohstoffen veränderte das Gesicht der Welt. In der Luft, im Boden und im Wasser hinterliessen diese Entwicklungen nachhaltige Spuren. An der Wiederherstellung einer intakten Umwelt kann der Mensch sich nur bedingt beteiligen. Viel zu gross sind die angerichteten Schäden eines ganzen Jahrhunderts.
Ökologie ist eine lobenswerte Wiederentdeckung von Prinzipien nachhaltigen Wirtschaftens. Den wohl grössten Gesamtbedarf an Rohstoffen hat die Bauindustrie. Andere Konsumgüter entstehen unter hohem Energieaufwand, unter Verwendung hoch spezieller und seltener Rohstoffe oder unter Einsatz teils auch gesundheits- und lebensgefährdenden Stoffen.
Die Produktion spezieller Industriegüter ist üblicherweise immer auf eine gewisse Zeitspanne begrenzt. Die Versorgung mit Nahrungsmitteln und Wohnraum hingegen zieht sich durch die gesamte Menschheitsgeschichte.
Daher ist ökologisch sinnvolles Verhalten gerade in diesen Sektoren von grösster Wichtigkeit.
Nicht jeder kann von heute auf morgen zum Biobauern werden, aber auf die Wahl geeigneter Baustoffe haben wir bereits jetzt und sofort entscheidenden Einfluss.
 
   


Die möglichst konsequente Verwendung natürlicher Baustoffe wie Natursteine, Qarzite, Naturschiefer ist bereits ein entscheidender Schritt in Richtung gesunden Wohnens und schont die Ressourcen.