Aktivurlaub


Viele Urlaubsländer bieten für den Aktivurlauber interessante Wassersport-Reviere.

Auch in Deutschland finden sich vielerorts Wassersport-Clubs, die für Tagesgäste geöffnet sind.
So zum Beispiel die Sportstätte des Wasserskiclub Breisgau an und auf dem Altrhein bei Sasbach am Kaiserstuhl
in unmittelbarer Nähe des Grenzüberganges von Sasbach am Rhein nach Marckolsheim in Frankreich.

haus-tier


Reiten im Urlaub
Islandpferdegestüt Blauwasserhof Vogtsburg in Süddeutschland



Wochenendkurs für Erwachsene
für Anfänger und Fortgeschrittene
Töltkurs
Samstag und Sonntag von 10- 18 Uhr
Ein Ferientag auf dem Pferdehof
für Kinder ab 4 Jahren
250 x 250









Wanderungen und Trekkingtouren werden mit Begleittieren oft einfacher, auf jeden Fall aber interessanter. Es ist sicher nicht ungewöhnlich, beim Sonntagsspaziergang oder bei Tageswanderungen in Begleitung eines Hundes unterwegs zu sein. Ein Esel als Lastenträger für Zelt und Proviant ist schon seltener und vermutlich auch nicht der Geschmack jedes Wanderers, gelten diese an sich umgänglichen Tiere doch als etwas sehr eigenwillig.
Weit exotischer ist ein Lama als Begleiter. Die kleinen Pakos ( auch Alpaka ) werden mancherorts für Wanderungen angeboten. Es sind keinesfalls Reittiere, und als Lastenträger sollte man sie nicht überbeanspruchen. Leichtes Gepäck in einem geeigneten Tragsattel nehmen sie aber gerne und problemlos ab. Alpakas sind manchmal etwas stur, aber sehr friedlich. Entgegen vieler Vorurteile spucken sie auch nicht unentwegt. Diese Unart leben sie in der Regel nur unter Artgenossen aus, wenn sie sich untereinander partout nicht leiden können.


Swon Quadtours and More Ltd.
Im Gelbstein 23 79206 Breisach am Rhein
Quad-Touren in Süddeutschland zwischen Schwarzwald und Vogesen



Die angebotenen Quadtouren auf ausgearbeiteten Routen führen durch Regionen des Kaiserstuhls und auf Wunsch bis ins Elsass.
Kanutour auf der Maas in Lothringen

Der Flussabschnitt um den kleinen gemütlichen Ort Charny ist für Kanuten interessant. Den weniger erfahrenen Wassersport-Freunden ist eine geführte Kanutour zu empfehlen.

Angeln und Camping an der Meuse

Direkt am Ufer der Meuse liegt in Charny der naturnah gestaltete Campingplatz der Gemeinde Charny-sur-Meuse bei Verdun.

Fahrradtour durch Lothringen

Für den Urlauber hält das Departement Meuse mit Wäldern und weiten offenen Flächen sowie der Flusslandschaft entlang der Maas ( Meuse ) viele Angebote zur Freizeitgestaltung bereit.


Kanutouren Norddeutschland

Die Hunte in Niedersachsen ist eines der idealsten Reviere für Kanufahrer.
Der Fluss Hunte entspringt im Wiehengebirge, einem Mittelgebirge in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.
Die Hunte ist ein Nebenfluss der Weser und führt auf einer Länge von knapp 200 km durch weiträumige Naturschutzgebiete im Bundesland Niedersachsen.


Kanuten auf der Hunte

Der Abschnitt zwischen dem Dümmer und Wildeshausen wird gerne von Kanuten und Ruderern als Revier genutzt. Gerade der Flussabschnitt zwischen Wildeshausen und Oldenburg ist auch für Anfänger und für den Familienausflug geeignet. Hier ist das Gewässer zwischen 12 bis 20 Meter breit, die Fliessgeschwindigkeit ist mit etwa zwei Kilometer pro Stunde recht risikofrei befahrbar.

Im Verlauf der Hunte befindet sich der Dümmersee im Landkreis Diepholz. Die Hunte bildet in diesem Teil einen etwa 13 qkm grossen Flachwassersee. Er ist ein wesentlicher Teil des Naturparks Dümmer, seine Ufer sind zum überwiegenden Teil Naturschutzgebiet.

Der Dümmer ist der zweitgrößte See in Niedersachsen. Gespeist wird dieser See durch mehrere kleinere Zuflüsse und natürlich auch durch die Hunte. Der relativ konstante Wasserstand reguliert sich, soweit dies nicht durch Schleusen geschieht, über mehrere Abflüsse, die sich anschliessend wieder zur Hunte vereinen.

Der grösste dieser Abflussarme ist der Lohnearm, ein rechtsseitiger Nebenfluss der Hunte. Die Lohne wurde im ausgehenden 16. Jahrhundert künstilich angelegt und zum Hauptabfluss des Dümmer-Sees ausgebaut.






Der Abschnitt oberhalb von Wildeshausen ist für die Wassersportler anspruchsvoller und leider auch etwas unbequemer. Hier erwarten den Kanufahrer insgesamt 14 Wehre, die ein Umtragen der Boote erforderlich machen.

Den Urlauber erwarten in der Region auch eindrucksvolle vorgeschichtlichen Zeugnisse, wie die zahlreichen Megalithanlagen und Grabhügel.
Zwei dieser Megalithanlagen aus der Jungsteinzeit befinden sich nahe dem kleinen Ort Kleinenkneten, etwa 2,5 km südlich von Wildeshausen. Im Bereich des Naturparks Wildeshauser Geest und Umgebung liegen noch mehrere Anlagen dieser Art.



Der Weissensee in Österreich

Der Weissensee liegt in Kärnten am Fuss der Gailtaler Alpen in Österreich. Er ist der höchste Badesee in Kärnten und liegt in einem schmalen Tal auf 930 m Höhe. Unverkennbar ist die umlaufende Flachwasserzone auf einer Seekreidebank, die zusammen mit dem türkisblau schimmernden Wasser und dem umgebenden dunkelgrünen Nadelwald die charakteristische kontrastreiche Erscheinung bildet. Bei Techendorf befindet sich die schmalste Stelle des Sees. Eine flache Brücke verbindet hier die Seeufer.

Westlich der Brücke zeigt sich ein weiter grüner Horizont. Der Ostteil des Weissensees hingegen zeigt steil aus dem Wasser aufragende teils bewaldete Felshänge, die an Fjordlandschaften erinnern.
Am Seeufer führt ein schmaler, teils steiler Pfad entlang und verbindet den Ronacherfels mit dem Ostufer. Dieses ist ansonsten nur durch das Weissenbachtal von der Drautaler Seite her zu erreichen. Fern von belebten Durchgangsstrassen findet der Urlauber hier Ruhe und Entspannung.

Weite Uferbereiche sind ohne Bebauung, das östliche Seegebiet ist nur zu Fuss oder mit dem Schiff erreichbar. Eine Fahrt mit der Techendorfer Bergbahn hinauf zur Naggler Alm auf 1400 m Höhe gewährt beeindruckende Ausblicke.
Die Seekreide-Bänke, die dem Weissensee den Namen gaben, entstanden durch eingeschwemmten Kalk aus den umliegenden Bergen der südlichen Kalkalpen. Dieser Kalk stammt aus Resten von urzeitlichen Schneckenhäusern, deren Kalk sich durch Kristallisation ablagerte
( Biogene Entkalkung ).

Einer Ringkanalisation, die schon seit den frühen Siebziger-Jahren besteht, verdankt der See seine hervorragende Wasserqualität. Sichttiefen von bis zu 6 Metern und einer geradezu an Trinkwasser heranreichenden Sauberkeit, machen den Weissensee zu einen idealen Badegewässer und Tauchrevier.
Bei Anglern ist der Weissensee für seine See- und Lachsforellen bekannt, aber auch Fischarten wie Flussbarsch, Karpfen oder Hecht bereichern das Angebot für Angelfreunde und die regionale Küche.
Aktivurlauber finden neben umfangreichen Wassersportmöglichkeiten ( ohne Verbrennungsmotoren ) auch ein Netz von Wander- und Mountainbike-Strecken aller Schwierigkeitsgrade.
Bei Techendorf am Südufer bietet das Urlaubsgebiet um den Weissensee einen Sessellift und einige kleinere Skipisten. Für Langlauf werden rund um den See Loipen gespurt. Die im Winter übliche Eisdecke ermöglicht Eislauf.

Aktivurlaub
Auvergne

Die Auvergne ist eine recht dünn besiedelte Region. Für den Naturliebhaber bieten sich interessante Reiseziele. Bekannt sind einige Käsesorten, Mineralwasser und sonstige Agrarprodukte. Das Berg- und Hügelland der Auvergne ist vulkanischen Ursprungs und bringt zahlreiche Heilquellen hervor, die wegen ihrer besonderen Qualität auch für Kurbäder genutzt werden.




Die Region besteht aus aus den Départements Puy-de-Dôme, Cantal, Haute-Loire und Allier.
250 x 250

Aktivurlaub
Bourgogne

Die Bourgogne ist vorwiegend landwirtschaftlich geprägt; Von hier stammen Rotweine aus den Lagen an der Côte de Nuits und der Côte de Beaune sowie Weissweine von der Côte-d'Or und aus dem Chablis.



Im Osten der Bourgogne liegt die Region Franche-Comté, im Norden die Champagne-Ardenne und die Île-de-France. Westlich gelegen schliesst sich die Region Centre an und im Süden die Regionen Auvergne und Rhône-Alpes.
Kirchen, Klöster und Abteien sind allerorten zu finden, ebenso zahlreiche Schlossanlagen von denen die eine oder andere den Besuchern offensteht.
250 x 250





"Voie Verte" - Ein Ziel für Aktivurlaub im südlichen Burgund

Auf der früheren Eisenbahnstrecke zwischen Givry und Cluny ist ein Paradies für Radfahrer entstanden: Die Voie Verte (grüne Strecke) bietet Fahrradfreunden auf 44 Kilometern Länge eine interessante Streckenführung durch Wälder, Weiden und Weinberge, entlang zahlreicher Dörfer mit historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten. Die Gegend um Tournus, Brancion, das Grosne Tal und zahlreiche Schlösser liegen entlang der "Voie Verte". Auf dieser Radstrecke gelangt man zu Orten wie Cluny, Cormatin, Saint-Gengoux-le-national, Buxy und Givry.
Seit 2001 führt die "Voie Verte" im Norden zwischen Chalon-sur-Saône und Santenay im Département Côte d'Or entlang dem Kanal du Centre, einem von vielen Freizeitschiffern befahrenem Wasserweg. Auch die Weinberge des nördlichen Chalonnais liegen nur ein paar Minuten entfernt.
Der südliche Abschnitt verläuft von Berzé-le-Châtel bis zum alten Bahnhof von Charny-les-Mâcon, hier windet sich die "Voie Verte" auf 15 Kilometern Länge durch die Landschaft. 2003 wurde die Route bis Cluny ausgebaut, was die Durchquerung des Tunnels Bois Clair auf einer Länge von 1,6 Kilometer ermöglicht. Bois Clair ist Ausgangspunkt für Radtouren und Wanderungen durch das Tal Lamartinien.
Das Radwegenetz erschliesst den Besuchern die Kultur, Kunst und die Lebensart der Region.
Parallel zur "Voie Verte" wurden sogenannte "grüne Wege" angelegt. Diese sind Reitern, Fussgängern, Radlern und Mountainbikern vorbehalten und verbinden Cluny mit Santenay im Département Côte-d'Or.
Fahrradferien in der Bourgogne
"Voie verte" im Burgund.







Ein wahres Paradies für Wanderer und Naturfreunde



gut beschilderte Wanderwege führen durch den Hunsrück



Im Hunsrück lassen sich historisch interessante Stätten erwandern

Viele Tagesrouten für Wanderer und Spaziergänger sind ausgewiesen. Über Länge, Verlauf und Schwierigkeitsgrade informieren die Prospekte der Fremdenverkehrsämter. In nahezu jedem Dorf erreicht man einen der beschilderten Wandervorschläge. Das Wegenetz ist durch seine zahlreichen Verknüpfungen so gestaltet, dass jede Streckenlänge möglich ist. So können auch anspruchsvollere Tourengänger selbst mehrtägige Wanderungen unternehmen.
Einige Beispiele für Orte mit ausgewiesenen Premium-Wanderwegen im Bereich Saar-Hunsrück :

Kastellaun mit mittelalterlichen Burg und historischer Altstadt. Baybachklamm, ein tief ins Schiefergestein eingeschnittenes Tal.
Herrstein mit malerischen Fachwerkhäusern, Wege durch das Fischbachtal von der Mündung in die Nahe bis auf die Höhen des Hunsrück.
Gipfelsteig - der höchstgelegene Wanderweg in Rheinland-Pfalz, Erbeskopf, Burgen und Mühlen, Schleifereien - Dhrontal Wackentour.
Soonwald - zwischen Rhein, Mosel und Nahe.
Region um Emmelshausen - die enge Schlucht der Ehrbachklamm, Aufstieg zur Ehrenburg, Ausstellung "Ritter Ränke und Romanzen", Wanderung zum Rhein.
Auch eine Schiffstour, z.B. zur Loreley bietet sich an.



Aktivurlaub
Pays de la Loire



Freizeit und Reisen
Im Westen Frankreichs, an der Mündung der Loire liegt die Region Pays de la Loire mit der Regionalhauptstadt Nantes, andere grosse Städte in der Region sind u.a. Angers oder Le Mans. Unweit von Angers befindet sich das Naherholungsgebiet um den Lac de Maine mit einem umfassenden Angebot an Freizeitaktivitäten.
- Die Gebiete um die Flüsse Loire, Maine, Sarthe und Mayenne sind touristisch von besonderem Interesse. Le Mans ist nicht nur des Motorsports wegen sehenswert. Kulturell hat die Stadt am Zusammenfluss von Sarthe und Huisne auch historisch und architektonisch interessantes zu bieten, wie die gotischen Kathedrale Saint-Julien du Mans oder die bestens erhaltene historische Altstadt.